weltinnenpolitik.net Rotating Header Image

Globale Machtverschiebung

China krempelt Weltfinanz um

Mehrere westliche Länder wollen sich an Chinas Entwicklungsbank beteiligen China gründet eine neue Entwicklungsbank und auch viele europäische Länder wollen sich daran beteiligen. Abseits stehen die USA und Japan. Die Weltbank wird von einem Amerikaner geführt, der Internationale Währungsfonds (IWF) von einer Europäerin und die asiatische Entwicklungsbank (ADB) von einem Japaner. Das war schon immer […]

“Um TTIP zu retten muss man den Investorenschutz rauswerfen”

Der Widerstand gegen TTIP nimmt zu. Daher sollte die EU ein ‘TTIP Light’ Abkommen anstreben, fordert Prof. Sebastian Dullien Sebastian Dullien, 39, ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin. Dullien ist ausserdem Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations, einem paneuropäischen Think Tank. Dort hat er soeben eine neue […]

Putin sorgt für Schlagzeilen, andere für G20 Sustanz

Wachstum, Steuern, Klima und IWF Reform dominieren G20 Abschlusserklärung Die G20 wurde im Jahr 2008 gegründet, um der Finanz- und Wirtschaftskrise zu begegnen. Sechs Jahre später steht immer noch die Wirtschaft im Vordergrund. Mit Aktionsplan soll die aktuelle Wachstumsschwäche der Weltwirtschaft überwunden werden. Auch der russische Präsident Wladimir Putin durfte einen Koala knuddeln beim G20 […]

Historischer Durchbruch beim Klimaschutz

USA und China einigen sich auf Klimaschutzmassnahmen Bislang haben die USA und China den Klimaschutz gelähmt, weil sie nicht bereit waren vor dem jeweils anderen ihre Emissionen zu reduzieren. Doch nach monatelangen Geheimverhandlungen ist nun der Durchbruch gelungen. Wie bei einem Abrüstungsvertrag aus dem Kalten Krieg haben sich die beiden Länder darauf geeinigt, parallel Klimaschutzmassnahmen […]

Auf der Suche nach einer neuen Weltordnung

Die Zweiteilung der Welt in Industrie- und Entwicklungsländer ist nicht länger sinnvoll Vor Beginn der industriellen Revolution waren die Menschen der Welt in etwa gleich arm. Doch dann wurden einige Länder sehr reich und seither nehmen wir die Welt als zweigeteilt war: Hier die Industrie- und dort die Entwicklungsländer. Das ist als gäbe es nur […]

Das Kapitel Nummer 30

Am Samstag haben Geheimverhandlungen über eine transpazifische Freihandelszone begonnen Rund um den pazifischen Ozean soll eine Freihandelszone entstehen – unter Ausschluss Chinas. Die Verhandlungen über die Trans-Pazifische Partnerschaft TPP gelten als die ökonomische Dimension von Amerikas ‚Hinwendung zu Asien‘. Das am Samstag Morgen verabschiedete ‚Bali Paket‘ der Welthandelsorganisation WTO hat vier Kapitel zu Handelserleichterungen. Die […]

Ende einer Ära im Welthandel

Das Zeitalter grosser, multilateraler Handelsverträge ist vorerst vorbei Mit einer weiteren Liberalisierung des Welthandels könnte weltweit das Wachstum angekurbelt werden. Trotzdem ist die WTO Doha Runde de facto tot, und regionale Handelsabkommen stehen hoch im Kurs. Für die WTO bleiben da vor allem sektorspezifische Abkommen mit wenigen Teilnehmern. Früher waren globale Handelsabkommen noch relativ einfach […]

Freihandel nach westlichen Regeln

Mit regionalen Abkommen wird der Welthandel von unten her liberalisiert Während die Doha Runde der Versuch war, den Welthandel von oben her zu liberalisieren, stehen die grossen regionalen Abkommen für einen Bottom-Up Ansatz. Im besten Fall ist das Resutat das Gleiche allerdings mit einem feinen Unterschied. Beim Bottom-Up Ansatz macht weiter der Westen die Regeln. […]

Tafta übernimmt Rolle der Nato

Eine EU-US Freihandelszone macht nicht nur wirtschaftlich Sinn Ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU galt lange als unmöglich. Doch nun ist die wirtschaftliche Not so gross, dass Politiker beidseits des Atlantiks Verhandlungen aufnehmen wollen. Dabei ist der geopolitische Nutzen womöglich grösser als der wirtschaftliche. Ein North Atlantic Free Trade Area, kurz Nafta, könnte […]

Wenn zwei sich streiten

Peking errichtet Militärgarnison im südchinesischen Meer Eigentlich hat jedes Land Anspruch auf eine 200 Meilenzone vor seinen Küsten. Doch China kümmert das wenig und es beansprucht fast das ganze südchinesische Meer für sich. Das begeistert chinesische Nationalisten und verängstigt die Nachbarn. Nutzniesser sind die USA, die in Südostasien mit offenen Armen empfangen werden. Chinas jüngste […]