weltinnenpolitik.net Rotating Header Image

Uncategorized

Der Schwefel und die Weltwirtschaft

Neuer Schwefelgrenzwert für Schifftreibstoff könnte Rezession auslösen Seeschifffahrt ist dreckig: 15 der grössten Schiffe emittieren mehr Schwefel und Stickstoff als alle Autos der Welt. Das soll sich ändern. Dadurch wird aber der Markt für Raffinerieprodukte durcheinander gewirbelt. Der Ölpreis hängt vom globalen Wachstum, Kriegen, dem Ölkartell Opec und dessen Verhältnis zu Russland, den US-Frackern und […]

Die zehn wichtigsten Grafiken zur Klimakrise

Was die industrielle Revolution mit dem Anthropozän zu tun hat Die Menschheit ist dabei, den einzigen lebensfreundlichen Planeten des Sonnensystems zu schädigen. Noch kann sie die Klimaerwärmung aber stoppen – indem die Netto-Emissionen bis zum Jahr 2050 auf Null gesenkt werden. Vor 122 Jahren berechnete zum ersten Mal ein Wissenschaftler den Effekt von CO2 aufs […]

Batterien vor und hinter dem Zähler

Mit Batterien lässt sich schon heute auf dem Strommarkt Geld verdienen Batterien können innert Sekundenbruchteilen Strom liefern und sind daher ideal für die Stabilisierung des Stromnetzes. Trotz der noch hohen Anschaffungskosten können Batterien daher rentabel betrieben werden. Das Stromnetz kann mit einem See verglichen werden, dessen Zu- und Abflüsse immer genau gleich gross sein müssen. […]

Paris Abkommen wartet noch auf Gebrauchsanleitung

Für Klimadiplomaten beginnt nächste Woche der Endspurt bei der Erarbeitung des Regelwerks Dieses Jahr kommen drei klimapolitische Prozesse zum Abschluss: die Verhandlungen über die Gebrauchsanleitung für das Paris Abkommen, die erste Prüfung der Zielerreichung und der Bericht des Klimarats zum 1,5-Grad-Ziel. Das könnte für neue Dynamik in der Klimapolitik sorgen. Die diesjährige Runde der Klimaverhandlungen […]

Klima droht Schiffbruch

Bei Verhandlungen über Klimaziele für Seeschifffahrt verharren Länder auf Extrempositionen Vor 21 Jahren erhielt die Internationalen Seeschifffahrts-Organisation den Auftrag eine Klimastrategie zu entwicklen. Nun drohen die Verhandlungen erneut zu scheitern. Die EU droht daher mit unilateralen Massnahmen. Fast alle Länder der Welt und auch der Luftverkehr haben sich mittlerweile Klimaziele gesetzt. Nun soll das auch […]

„Der Grüne Klimafonds hat das Potential das wichtigste Instrument der Klimafinanzierung zu werden“

Auf dem Fonds lasten enorme Erwartungen David Eckstein studierte an den Universitäten Bonn und Sevilla Volkswirtschaftslehre. Seit 2012 arbeitet er bei Germanwatch zu Themen rund um die internationale Klimafinanzierung. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind die internationalen Klimafonds unter der UN-Klimakonvention. Den Grünen Klimafonds (GCF) verfolgt er seit der 3. Sitzung des GCF-Vorstands im März 2013. […]

USA verhängen Strafzölle und China kontert

Beide Länder belegen jeweils Güter im Wert von 50 Milliarden Dollar mit Zöllen Chinas schnelle und harte Antwort auf die US-Strafzölle hat die Märkte überrascht. Noch erwarten aber die meisten Beobachter, dass Washington und Peking mit einem Handelsdeal verhindern werden, dass die Zölle tatsächlich in Kraft treten. Die USA belegen rund 1300 verschiedene Produkte aus […]

Thailand überdenkt seinen Strommix

Nach drei Kohlekraftwerken steht nun auch ein Staudamm vor dem Aus Vor drei Jahren hat Thailand noch mit einer enormen Zunahme des Stromverbrauchs und relativ wenig Erneuerbaren geplant. Doch dieser Plan ist weitgehend Makulatur und Kraftwerksprojekte werden zurückgestellt. Thailand wird derzeit von Putschgenerälen regiert. Das bedeutet aber nicht, dass die Regierung stets ihren Willen durchsetzen […]

Europa ist nicht protektionistischer als Amerika

Der Durchschnittszoll auf alle Produkte aus allen Ländern ist in beiden identisch Die USA haben ein erhebliches Defizit beim Güterhandel mit der EU. US-Präsident Donald Trump wirft der EU daher Protektionismus vor. Erhärten lässt sich dieser Vorwurf aber nicht. Wenn in Europa ein Land ein Handelsdefizit hat, ergeht der Ruf, die Wettbewerbsfähigkeit müsse gestärkt werden. […]

China kauft die Häfen der Welt

Peking sichert sich mit Milliardeninvestitionen politischen Einfluss und schafft potentielle Marinestützpunkte Zwei von Chinas Staatskonzernen kaufen derzeit Häfen rund um die Welt – auch in Europa. Dank billigem Geld können sie Konkurrenten meist überbieten und nehmen in strategisch gut gelegenen Orten auch Verluste in Kauf. „Die Kontrolle der Meere durch Seehandel und -herrschaft bedeutet Überlegenheit […]