weltinnenpolitik.net header image

Posts under ‘Wassermangel’

Und Danke für den Fisch

Nachwachsende Rohstoffe sind knapper als Bodenschätze In jedem Dollar Wertschöpfung stecken 1,4 Kilo Rohstoffe. Trotz Effizienzgewinnen nimmt der Ressourcenverbrauch so immer weiter zu. Noch ist das kein Problem. Sie werden heute 43 Kilo an Rohstoffen verbrauchen. So wie gestern auch und vorgestern. Insgesamt kommen Sie so auf einen persönlichen Ressourcenverbrauch von knapp 16 Tonnen pro […]

Wo in der Schweiz der Kaffee wächst

Die Schweiz hat sich in den letzten Jahren zu einer Drehscheibe im Rohstoffhandel entwickelt Früher brauchte man für den Rohstoffhandel Häfen. Heute braucht man Banken. Davon profitiert das Binnenland Schweiz, wo ein wachsender Anteil des internationalen Rohstoffhandels abgewickelt wird. Die Fusionsankündigung von Xstrata, einem Minenkonzern, und Glencore, einem Rohstoffhändler, hat die Öffentlichkeit auf die sonst […]

Wir werden immer mehr …

Dieses Jahr überschreitet die Weltbevölkerung die sieben Milliarden Grenze Die einen Länder schrumpfen schon, während die anderen noch exponentiel wachsen. Dadurch verschieben sich die Gewichte zwischen den Ländern und einigen Staaten droht Instabilität durch die rasanten Veränderungen. 1987 waren wir noch fünf Milliarden, 1999 dann schon sechs Milliarden und nun gibt es sieben Milliarden Menschen […]

„Die Schweiz fordert globale Umweltziele“

Der Schweizer „Umweltbotschafter“ Franz Perrez erklärt, woran es in der internationalen Umweltpolitik mangelt Franz Xaver Perrez, 44, ist der Leiter der Abteilung Internationales beim Bundesamt für Umwelt. Als Umweltbotschafter leitet er für die Schweiz die internationalen Umweltverhandlungen und ist für alle internationalen Umweltabkommen zuständig, denen die Schweiz angehört. Die Menschheit droht die Umwelt irreparabel zu […]

Wallstreet findet Grenze des Wachstums

Investment Guru sieht Welt mit zunehmender Rohstoffknappheit konfrontiert Während Umweltorganisationen schon lange vor den natürlichen Grenzen des Wachstums warnen, sahen die Finanzmärkte bislang nur Wachstumschancen. Doch nun wechselt ein Schwergewicht die Seite: Jeremy Grantham, der mehr als 100 Milliarden Dollar verwaltet, warnt vor zunehmender Knappheit an Rohstoffen und Nahrungsmitteln. Das Wort „Paradigmenwechsel“ ist gefährlich, denn […]

Eingeklemmt zwischen Wüste und Meer

Die vorrückende Wüste und der steigende Meeresspiegel stellen Nordafrika vor gewaltige Herausforderungen Als Napoleon im Jahr 1798 in Ägypten einfiel hatte das Land drei Millionen Einwohner. Heute sind es 80 und im Jahr 2050 wohl 150 Millionen. Gleichzeitig nimmt das verfügbare Wasser und Landwirtschaftsland ab. Das Land wird immer abhängiger von Nahrungsmittelimporten. Die Lebensmittelpreise erreichen […]

Die Welt am Abgrund

In seinem neuen Buch erklärt Lester Brown, warum das Ende unserer Hochkultur in wenigen Jahren bevorsteht Die Kulturen der Mayas und der Sumerer sind an der Übernutzung ihrer Umwelt zugrunde gegangen. Und genau dieses Schicksal droht nun auch uns, warnt der bekannte Agronom Lester Brown in seinem neuen Buch „Die Welt am Abgrund“. „Der Untergang […]

Peak Oil und Klimawandel gleich Hunger und Krieg?

Eine Bundeswehrstudie befürchtet, dass die Welt bereits dieses Jahr das Ölfördermaximum erreicht „Wir müssen das Öl verlassen, bevor es uns verlässt.“ sagt Fatih Birol, der Chefökonom der Internationalen Energieagentur IEA. Doch dazu ist es vielleicht schon zu spät. „Es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Peak Oil bereits um das Jahr 2010 zu verorten ist“ […]

Russlands Dürre war nur ein Warnschuss

Hätte die Hitzewelle Chicago oder Peking getroffen wären die Ernteausfälle um ein Vielfaches höher Die Weltgetreidemärkte spielen verrückt. Seit Anfang Juli ist der Preis für Weizen um 40 Prozent, der für Gerste um 16 Prozent und der für Mais um acht Prozent gestiegen. Reflexartig geben wieder viele Kommentatoren sinistren Spekulanten die Schuld, denn eigentlich gibt […]

Europas gefährdete Nachbarn

Der Klimawandel könnte die Staaten in Nordafrika destabilisieren Die gute Nachricht zuerst: Seit 1992 hat die Zahl der bewaffneten Konflikte deutlich abgenommen. Damals wurde in 30 Prozent der Länder gekämpft, heute sind noch 15 Prozent der Länder weltweit von Krieg und Bürgerkrieg betroffen. Ob das so bleibt ist allerdings fraglich. „Ein ‚perfekter Sturm’ aus Nahrungsmangel, […]