[an error occurred while processing this directive]
weltinnenpolitik.net Rotating Header Image

Wann kommt das erste Klimabeben an der Börse?

Pleite von PG&E zeigt Gefahr von Klimawandel für das globale Finanzsystem

Ein durch den Klimawandel potenzierter Waldbrand hat zum Konkurs des grössten US-Energieversorgers geführt. Dabei war die Firma noch vor drei Monaten 25 Milliarden US-Dollar wert. Derartige Verluste in so kurzer Zeit sind eine Gefahr für das Finanzsystem.

Der US-Energieversorger Pacific Gas and Electric Company (PG&E) teilt sich mit der US-Investmentbank Lehman eine zweifelhafte Auszeichnung: Sie gehören zu einer Gruppe von nur vier Firmen, denen die Ratingagenturen noch zwölf Monate vor ihrem Bankrott eine gute Bonität bescheinigt hatten. [1] Bei Lehman führten Ramschhypotheken zum Blitzabsturz und bei PG&E der Klimawandel. Dieser sorgt in Kalifornien für heissere und trockenere Sommer. Das Klima in dem US-Bundesstaat hat sich bereits um mehr als 1,7 Grad erwärmt. [2] In der Folge werden die Waldbrände grösser und gefährlicher. In den letzten drei Jahren ereigneten sich sechs der zehn Brände, die die grösste Zerstörung angerichtet haben. [3] Der frühere Gouverneur Kaliforniens, Jerry Brown, bezeichnete die Megafeuer daher als den „neuen Normalzustand“. [4]

Paradise Lost. Das Camp Fire zerstörte nicht nur Paradise sondern auch PG&E. (Bild: Nasa)

Paradise Lost. Das Camp Fire zerstörte nicht nur Paradise sondern auch PG&E. (Bild: Nasa)

Dieser hat nun PG&E das Genick gebrochen, denn in Kalifornien haften Energiekonzerne für alle Feuer, die durch ihre Kraftwerke oder Strom- und Gasleitungen verursacht werden. Dies gilt auch dann, wenn sie alle Vorschriften eingehalten haben und kein Fall von Fahrlässigkeit vorliegt. Nach den vielen, grossen Feuern in den letzten beiden Jahren sieht sich PG&E daher Schadensersatzansprüchen von bis zu 30 Milliarden US-Dollar gegenüber. Die Firma könnte insbesondere für das tödlichste Feuer in der Geschichte Kaliforniens, das „Camp Fire“, verantwortlich sein, bei dem 86 Menschen ums Leben gekommen sind. Das Feuer zerstörte das 26‘000-Einwohner-Städtchen Paradise fast komplett. Mit einem Schaden von 16,5 Milliarden US-Dollar war es weltweit die teuerste Naturkatastrophe im Jahr 2018 wie der Rückversicherer Munich Re ausgerechnet hat. (Auf dem zweiten und dritten Platz liegen die Hurrikane Michael und Florence, deren Wucht ebenfalls durch den Klimawandel verstärkt wurde.) [5]

Für die Kapitalmärkte beginnt damit eine neue Zeit: In nur wenigen Monaten können Milliardenwerte durch den Klimawandel vernichtet werden: Vor dem Camp Fire im November 2018 war PG&E noch 25 Milliarden Dollar wert. [6] „Das Potential von Klimarisiken kann sich in einer nicht-linearen Art verändern und unerwartet hohe Schäden verursachen“, warnt die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) in einem Bericht. [7 s. S. 14] Darauf seien die Risikomanagementsysteme von Firmen wie PG&E aber nicht vorbereitet, warnt Michael Wara von der US-Universität Stanford: „Diese Systeme entwickeln sich nicht graduell. Was passiert ist: sie brechen und genau das beobachten wir gerade in Kalifornien“, sagte Wara gegenüber dem US-Magazin Vice. [8] Das wiederum sei eine Gefahr für das gesamte Finanzsystem warnt die IAIS: „Unversicherte Verluste könnten kaskadenartige Folgen für das Finanzsystem haben auch für Banken.“ [7]

Ein Beispiel dafür sind zwei Solarkraftwerke, von denen PG&E Strom bezieht: das 550-Megawatt Kraftwerk Topaz von Berkshire Hathaway und das 250-Megawatt-Kraftwerk Genesis von NextEra Energy. Beide haben relativ alte Abnahmeverträge, in denen ihnen von PG&E ein Strompreis garantiert wird, der deutlich über dem Preis für neue Solarkraftwerke liegt. Derzeit ist unklar, ob das Konkursgericht diese Verträge aufheben kann. Trotzdem wurde die Kreditwürdigkeit der beiden Kraftwerke bereits auf Ramschniveau heruntergestuft. [9] So werden selbst Solarparks Opfer des Klimawandels. mic

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Dann abonnieren Sie doch weltinnenpolitik.net per RSS oder Email
oder folgen sie der Facebook Seite

[1] BofA via zerohedge, 16.01.2019: Lehman, WorldCom And Now PG&E: The “Failing Angels” Are Back

[2] National Geographic, 15.11.2018: See how a warmer world primed California for large fires

[3] Yale Climate Connections, 13.11.2018: The many ways climate change worsens California wildfires

[4] CNBC, 01.08.2018: Gov. Jerry Brown warns ‘new normal’ of wildfires could bring fiscal stress for California

[5] USA Today, 08.01.2019: USA had world’s 3 costliest natural disasters in 2018, and Camp Fire was the worst

[6] NYT, 29.01.2019: The Very High Costs of Climate Risk

[7] IAIS, Juli 2018: Issues Paper on Climate Change Risks to the Insurance Sector (PDF)

[8] Vice, 28.01.2019: The Next Financial Crisis Could Be Caused by Climate Change

[9] gtm, 28.01.2019: The Looming Bankruptcy Battle Over PG&E’s Renewable Energy Contracts

 

Comments are closed.

[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive]